logo_stadtbild_deutschland

Zu Weihnachten ist es üblich, das freudenstiftende Sich-Schenken der Gottheit durch menschliche Schenkakte zu begleiten. Mitglieder von STADTBILD DEUTSCHLAND und APH-Foristen haben ja zum Fest Freudestiftendes besonders nötig, da ihr Alltagsgeschäft darin besteht, in den grässlich entstellten deutschen Städten sich weiterer Vernichtung entgegenzustemmen und, wo immer es geht, für Heilung des Stadtbilds zu kämpfen.

Dieses Jahr aber kann der Vereinsvorstand etwas besonders Herzerwärmendes für den Gabentisch empfehlen. Es handelt sich um das neuerschienene Buch von Pablo de la Riestra und Elmar Arnhold mit dem Titel DAS UNZERSTÖRTE ERBE DEUTSCHLANDS:

Das Buch präsentiert mit zahlreichen Fotos, erläuternden Texten und einem jeder Stadt zugeordneten Luftbild 50 unzerstörte deutsche Städte, von Großstädten wie Erfurt bis zu kleinen Mittelstädten wie Bad Münstereifel, die in ihrer Geschichtstiefe und ihrem visuellen Reichtum den Eindruck vermitteln, dass sich die deutsche Stadtkultur noch immer respektabel darstellt. Natürlich präsentieren diese 50 Städte bei weitem nicht den gesamten Schatz wohlerhaltener deutscher Stadtbilder (ein Tatbestand, der weitere Freude generieren kann), aber die bekanntesten und bedeutendsten sind zum größten Teil hier erfasst.

Weitere Informationen und einen knapp gehaltenen Eindruck vermittelt diese Seite: Das unzerstörte Erbe Deutschlands

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: