Stellungnahme des Vereins zu Lingnerstadt und Königsufer

Stellungnahme des Vereins zu Lingnerstadt und Königsufer
Die Diskussion um die Dresdner Lingnerstadt sowie um den städtebaulichen Wettbewerb zur Neugestaltung des Königsufers hat unser Verein zum Anlass genommen, sich erneut diesbezüglich gegenüber den Stadträten zu positionieren und sie um eine Überarbeitung ihrer gegenwärtigen Standpunkte zu bitten! Der Bebauungsplan Lingnerstadt befindet sich erneut in Offenlage und auch über den Wettbewerb für die Neugestaltung des Königsufers gibt es Diskussionen in der

Bekommt Dresden sein Palais Oppenheim wieder?

Bekommt Dresden sein Palais Oppenheim wieder?
Der Semper-Club Dresden schlägt vor, auf einem Teilstück des Geländes der derzeit in Planung befindlichen "Lingnerstadt" (dem ehemaligen Robotron-Gelände) das einst berühmte "Palais Oppenheim" zu rekonstruieren. Natürlich unterstützt "Stadtbild Deutschland" dieses Vorhaben und hat sich mit folgendem Brief an die Stadträte gewandt: Betreff: Möglicher Wiederaufbau des Palais Oppenheim, Baufeldausweisung im Bebauungsplan Sehr geehrte Stadträte, sehr gee...

Pressemitteilung zum Neustädter Markt in Dresden

Pressemitteilung zum Neustädter Markt in Dresden
Die "Gesellschaft historischer Neumarkt Dresden" (GHND) schlug vor einiger Zeit vor, auch den Neustädter Markt in Dresden weitgehend im Originalzustand zu rekonstruieren. In einer Pressemitteilung, die auch an die Stadtratsfraktionen ging, erklären wir uns mit dieser Idee solidarisch und erläutern, wieso dieses Ziel für Dresden so wichtig ist. Pressemitteilung des Vereins zur künftigen Neugestaltung des Neustädter Marktes Der Vorstand von "Stadtbild...

Offener Brief an die Dresdner Stadträte

Offener Brief an die Dresdner Stadträte
Verbaut sich Dresden seine Zukunft? An vielen Stellen in Dresden, vor allem aber nahe seines kulturell bedeutenden Zentrums, entstehen immer mehr gesichtslose Neubauten, die weder regionaltypisch sind noch irgendeine architektonische Qualität haben. Schon ist mancherorts vom „Würfelhusten“ die Rede, an dem Dresden leide. Viele Kritiker sehen vor allem in der Arbeit des Stadtplanungsamtes die Hauptursache, welches von ungenügenden städtebaulichen Ansprüchen...

Neuer Urbanismus für den Dresdner Ferdinandplatz!

Neuer Urbanismus für den Dresdner Ferdinandplatz!
Der Ferdinandplatz in Dresden ist seit über 70 Jahren eine unbebaute Brachfläche. Dresdens Altstadt hätte hier das Potential, sich qualitativ hochwertig zu erweitern. Leider sind die leitenden Planer im Dresdner Stadtplanungsamt der Ansicht, Dresden solle sich lieber der radikalen „Moderne“ öffnen, womit sie im Klartext meinen: Weg mit allem Fassadenschmuck und weg mit Kleinteiligkeit! Leider gehört der Ferdinandplatz auch nicht mehr zum Satzungsgebiet der...