Gebäude des Jahres 2019 – Der Neubau des Zinzendorf-Gymnasiums in Herrnhut

Gebäude des Jahres 2019 – Der Neubau des Zinzendorf-Gymnasiums in Herrnhut
Und wieder haben Vereinsmitglieder ein "Gebäude des Jahres" gewählt und sich dieses Jahr für einen Schulneubau im ostsächsischen Herrnhut entschieden. Was diesen Schulneubau so außergewöhnlich macht und warum er ein schönes Vorbild für weitere öffentliche Bauten wäre, das steht in unserer aktuellen Pressemitteilung. Dass sich das klassische mit dem energieeffizienten Bauen gut in Einklang bringen lassen, darüber informiert auch die schuleigene PDF-Brosch...

Bürgerentscheid in Dessau-Roßlau für historische Fassaden scheitert

Bürgerentscheid in Dessau-Roßlau für historische Fassaden scheitert
Bürgerentscheid in Dessau-Roßlau für historische Fassaden scheitert an 432 fehlenden Stimmen - kommt nun der große Getec-Klotz? Es ging bereits durch die Presse und die meisten Interessierten werden es mitbekommen haben: Der Kampf des jungen Dessauer Schlossplatz-Vereins um historische Fassaden und der durchgeführte Bürgerentscheid ist juristisch an 432 fehlenden Stimmen gescheitert. Es fehlten einfach die nötigen Wähler, die sich für ihre Stadt no...

Goslars Kaiserpfalz in Gefahr?

Goslars Kaiserpfalz in Gefahr?
In unmittelbarer Nähe zur Kaiserpfalz von Goslar ist ein großes Bauprojekt geplant. Wie zu befürchten stand, sind die bisherigen Entwürfe vollkommen modernistisch und setzen wie immer nur auf Bruch statt auf Harmonie mit der Umgebung. In unserem Forum existiert zu dem Thema ein eigener Strang. Dazu haben wir uns nun in einer längeren Pressemitteilung mit Verbesserungsvorschlägen an die Goslarer Politik gewandt. Pressemitteilung Das ehemalige Gelän...

Zerstörungswut am Senckenbergareal

Zerstörungswut am Senckenbergareal
Historischer Fassadenschmuck des Baudenkmals landet auf "Spolienfriedhof" Der unsensible Um- und Ausbau des Senckenberg-Areal, Senckenberganlage 25 in Frankfurt a.M., hat bereits neue Maßstäbe für die Zerstörung historischer Bausubstanz gesetzt. Nun kommt noch eine zynische Komponente hinzu: Den vom Baudenkmal abgeschlagenen Fassadenschmuck hat man in den Außenanlagen vergraben. Über 300 verzierende Sandsteinelemente dienen als Beetumrandungen und Gart...

Der Architekt Axel Spellenberg

Der Architekt Axel Spellenberg
Ein Beispiel für verdienstvolles Wirken im Sinne klassisch-traditioneller Architektur Oft wird deutschen Architekten vorgeworfen, dass sie nur noch modernistisch entwerfen können und sich für traditionellen Städtebau, der sich harmonisch einfügt, nicht interessieren. Dass es nicht nur international, sondern auch hierzulande Ausnahmen gibt, zeigt das Beispiel von Axel Spellenberg aus Worpswede bei Bremen, der sich bereits seit vielen Jahren für tradi...